Trading Forex

Warum Forex traden?

Deviseninstrumente waren einer der ersten Märkte, die wir unseren Kunden im Jahr 2001 anboten. Damals waren wir einer der ersten Broker der Welt, der Online-Forex-Trading und Kreditkartenfinanzierung anbot. Unser Unternehmen, unsere Produkte und unser Angebot haben sich seitdem stark weiterentwickelt, aber unsere Kernphilosophie bleibt die gleiche: kontinuierliche Innovation und den Kunden einzigartige Werkzeuge und Bedingungen für das Trading bieten.

Beginnen Sie heute mit dem Trading

Warum Forex mit easyMarkets traden?

Feste Spreads

Viele Broker passen ihre Spreads an, je nachdem, wie aktiv die Märkte sind. easyMarkets bietet feste Spreads, sodass Sie genau wissen, was Sie zahlen werden, wenn Sie traden.

Negativguthabenschutz

Egal, was während eines Trades passiert, Sie können sicher sein, dass Ihr Kontostand nie unter Null fällt.

"

dealCancellation*

easyMarkets ermöglicht es Ihnen, einen verlorenen Trade innerhalb eines bestimmten Zeitraums gegen eine geringe Gebühr zu stornieren. Betrachten Sie es als Versicherung für Ihren Trade, wenn Sie sich über den Ausgang unsicher sind.

Kostenloser garantierter Stop-Loss

Setzen Sie den niedrigsten Preis, mit dem Sie sich wohl fühlen, und setzen Sie den Stop-Loss, um Ihr Geschäft abzuschließen, wenn es erreicht ist. Ein großartiges Risikomanagement Tool, das auf der proprietären Plattform und den Apps von easyMarkets ohne Aufpreis angeboten wird.

Was unsere Trader über uns sagen

Wann können Sie Forex traden?

Handelszeiten
05/04 2020 - 03/10 2020 - Zeiten GMT

WährungenWährungen
Produkt Start Ende Tägliche Pause
Hauptwährungen & Nebenwährungen 22:00 Sonntag 21:00 Freitag 20:55 - 21:05 (MT4)
Schweizer Franken CHF 22:00 Sonntag 21:00 Freitag 21:00 - 22:00 (MT4)
Exotische Währungen
Südafrikanischer Rand ILS 05:30 Montag 15:00 Mon-Don / 11:00 Freitag
Chinesischer Yuan CNH 00:00 Montag 18:00 Freitag
Mexikanischer Peso MXN 22:30 Sonntag 21:00 Freitag 21:00 - 22:00 (MT4)
Schwedische Krone SEK 22:30 Sonntag 21:00 Freitag 21:00 - 22:00 (MT4)
Norwegische Krone NOK 22:30 Sonntag 21:00 Freitag 21:00 - 22:00 (MT4)
Rand sudafricano ZAR 22:30 Sonntag 21:00 Freitag 21:00 - 22:00 (MT4)

Erstmaliges Trading mit Forex?

Forex ist einfach zu verstehen. Sie handeln eine Währung gegen eine andere, es ist zugänglich, 24/5 geöffnet und mit 5 Billionen Dollar täglichem Trading-Volumen wirklich dynamisch. Aus diesem Grund ist Forex ein Favorit sowohl bei Anfängern als auch bei fortgeschrittenen Tradern. Traden Sie Forex jetzt, um diesen Markt zu entdecken.

Zu den fünf beliebtesten Forex-Paaren gehören einige der stärksten Währungen der Welt, darunter der US-Dollar (USD), das britische Pfund (GBP), der Euro (EUR), der Schweizer Franken (CHF) und der japanische Yen (JPY). Die so genannten “major pairs” sind Währungspaare, die diese Währungen beinhalten. Wenn Sie Forex traden, verkaufen Sie im Grunde genommen eine Währung für die andere, aber sie werden als eine Einheit betrachtet. Die Basiswährung ist die linke, z.B. EUR/USD, die Nicht-Basiswährung ist die rechte. Normalerweise wird das Paar wie oben beschrieben notiert: EUR/USD 1,17800 (Richtpreis) bedeutet, dass Sie jeden Euro, den Sie kaufen, für 1,17800 Dollar verkaufen. Umgekehrt würde USD/EUR mit 0,8488 notiert werden (einfach 1 durch 1.17800 teilen, um den Wert zu ermitteln), was bedeutet, dass Sie 1 Dollar verkaufen und 0,8488 Euro-Cent kaufen.

Wenn Sie die Währung verkaufen, ist dies umgekehrt, Sie verkaufen also eine der Basiswährungen und kaufen die andere. In USD/EUR bei 0,84888 verkaufen Sie 1 Dollar und kaufen 0,84888 Euro.

Der Kauf und Verkauf eines Paares hängt von den Marktbedingungen der Währungen ab. So könnte beispielsweise eine negative Ankündigung der Europäischen Zentralbank dazu führen, dass der Euro gegenüber dem Dollar deutlich an Wert verliert. Ein Trader würde also wahrscheinlich das Paar EUR/USD verkaufen, was bedeutet, dass er EUR verkauft und USD kauft, in der Hoffnung, dass er aufgrund der Ankündigung gegenüber dem EUR gewinnt.

Forex FAQs

Da es sich bei Forex um ein gehebeltes Finanzinstrument handelt, kann es riskant sein. Achten Sie stets auf ein gesundes Risikomanagement beim Trading gehebelter Produkte. Dazu gehört die Berechnung und Einhaltung Ihres Risiko-Ertrags-Verhältnisses, Ihrer Strategie und Ihrer Anlageziele.

Die beliebtesten Währungspaare sind die so genannten Hauptwährungspaare, zu denen unter anderem die Folgenden gehören:

Zuerst müssen Sie berechnen, wie viele Pips sich der Kurs bewegt hat. Denn Ihr Gewinn und Verlust entspricht der Pip-Bewegung multipliziert mit der Größe Ihrer Position.

Zuerst sollten Sie den Spread, d.h. die Differenz zwischen Geld- und Briefkurs, berechnen.

Geldkurs - Briefkurs = Spread

So berechnen Sie die Pip-Bewegung Ihres Trades:

Der EUR/USD-Wechselkurs beträgt 1,4100, was bedeutet, dass 1,41 US-Dollar 1 Euro wert sind. Wenn Sie einen Euro verkaufen, kaufen Sie 1,4100 US-Dollar. Wenn Sie 10.000 Euro zu einem Kurs von 1,4100 kaufen, entspricht dies einem Verkauf von 14.100 US-Dollar (1 Euro = 1,41 US-Dollar, also 10.000 Euro = 14.100 US-Dollar). Wenn der Euro steigt und sich der Kurs auf 1,4200 bewegt, haben Sie für jeden Euro, den Sie gekauft haben, 1 Cent verdient, was wiederum bedeutet, dass Sie mit 100 Dollar (14.200 -14.100 Dollar) profitiert haben. Umgekehrt, wenn Sie das Paar verkauft haben, d.h. Sie haben Euro verkauft und USD gekauft. Also 10.000 Euro zu 1,41, d.h. Sie haben für jeden gekauften Euro 1 Cent verloren. Ein Preis von 10.000 Euro würde einem Verlust von 100 Dollar (14.200 - 14.100 Dollar) entsprechen. Umgekehrt würden Sie 100 Dollar verlieren, wenn Sie 10.000 Euro mit derselben Preisbewegung und zu denselben Bedingungen verkaufen würden.

Der Forex-Markt ist 24 Stunden am Tag und fünf Tage in der Woche geöffnet, so dass die Wahl des Zeitpunktes, wann man traden möchte, entmutigend erscheinen kann, besonders wenn man ein neuer Trader ist. Der Devisenhandelstag ist in vier Hauptsitzungen unterteilt: New York, Asien, Europa und Australien. Hier kann es jedoch komplexer werden, denn die beste Zeit zum Handeln hängt davon ab, wie Sie traden. Anleger, die versuchen, von kleinen Kursanstiegen und -rückgängen zu profitieren, streben in der Regel nach Volatilität, auch wenn dies das Risiko erhöht. Dies geschieht in der Regel, wenn sich die Sitzungen überlappen. Wenn Sie ein langfristiger Trader sind, d.h. jemand, der Trades eröffnet und über einen längeren Zeitraum hält, oder wenn Sie ein risikoscheuer Trader sind, dann sollten Sie Volatilität vermeiden, was wiederum bedeutet, dass Sie Überlappungen vermeiden sollten.

Jeder lernt in einem anderen Tempo, aber die allgemeine Faustregel lautet: nach 3-6 Monaten Trading mit einem Demokonto - oder bis Sie konsistente, reproduzierbare Ergebnisse und konservative Erträge erzielen können. Die Wahrheit ist, dass ein seriöser Trader immer recherchieren und dazulernen sollte.

Obwohl der Devisenhandel als eine der unkompliziertesten Formen des Tradings gilt, ist er immer noch komplex und erfordert Spezialwissen. Zum Glück bietet easyMarkets eine umfangreiche Bibliothek für die Ausbildung im Trading und ein Ausbildungsmodul mit mehreren Video-Lektionen und Wissenstests. Diese stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung; Sie müssen sich lediglich bei easyMarkets anmelden.

FOREX ist eine Abkürzung für Foreign Exchange (Devisenhandel), da hier eine Währung in die Währung eines anderen Landes umgetauscht wird. Selbst wenn Sie noch nie gehandelt haben, aber gereist sind, haben Sie vielleicht tatsächlich am FOREX-Markt teilgenommen. Wenn wir reisen, tauschen wir unser Geld gegen das Geld des Landes, in das wir reisen.

Wenn Sie FOREX traden, kaufen Sie nicht notwendigerweise tatsächlich Dollar für physische Euros. Sie handeln mit einem CFD (einem Differenzkontrakt), der es Ihnen ermöglicht, den Kurs der von Ihnen gewählten Währung gegen eine andere zu traden, ohne die Verpflichtung, diese zu besitzen. Dies bedeutet, dass Sie traden können und potenziell von Aufwärts- und Abwärtsbewegungen profitieren können. Wie bei jedem Anlageinstrument gibt es aufgrund der zahlreichen Variablen, die die Marktvolatilität beeinflussen, inhärente Risiken, die Sie vor Beginn des Handels beachten sollten.

Mit easyMarkets können Sie ein Konto mit nur $ 25 eröffnen. Sie können sogar mit easyTrade mit nur $ 23 handeln (abhängig von den Marktbedingungen zum Zeitpunkt der Platzierung des Handels). easyMarkets hat sich die Preistransparenz auf die Fahnen geschrieben, so dass Sie sicher sein können, dass Sie niemals mit versteckten Gebühren belastet werden. Darüber hinaus bietet easyMarkets fixe Spreads, die sich während der Marktvolatilität nie ändern, was bedeutet, dass Sie Ihre Kosten im Voraus berechnen können.

Ähnlich wie bei anderen Arten von Trading oder Investitionen gibt es zahlreiche Variablen, die zur potenziellen Rentabilität beitragen oder das potenzielle Risiko erhöhen. Der beste Weg, um Ihre Investitions-/Finanzziele zu erreichen und unnötige Risiken zu vermeiden, ist eine Strategie, eine klar definierte Risikobegrenzung und die Kenntnis aller Ereignisse, die zu Marktschwankungen führen können.

*dealCancellation-Bedingungen gelten.

dealCancellation© ist als “Easy Cancellation Option” unter der Anmeldenummer 62334455 zum Patent angemeldet.