Wie man Bitcoin handelt

Bitcoin hat die Nachrichten seit seinem beeindruckenden und historischen Bullenlauf dominiert. Wir haben sogar gesehen, dass Bitcoin während geopolitischer Unruhen wegen seiner Dezentralisierung als sicherer Hafen genutzt wird und, nicht, weil es so stabil wie Gold ist.

Bitcoin ist eine aufregende und relativ neue Währung, obwohl sie viel volatiler ist als andere Instrumente. Das ist der eigentliche Grund, warum viele Menschen mit Kryptowährungen wie BTC handeln. Wenn Sie ein Anfänger beim Handel mit Bitcoin sind, wird Ihnen dieser Artikel helfen, die folgenden Konzepte zu verstehen:

Was ist Bitcoin?

Bevor wir damit beginnen, wie wir damit handeln können, sollten wir uns vielleicht ansehen, was Bitcoin ist. Bitcoin war eine der ersten Kryptowährungen, die jemals eingeführt wurde, vorgeschlagen von ihrem Schöpfer Satoshi Nakamoto im Jahr 2008. Die Hauptidee war, eine Alternative zu zentralisierten (auch als FIAT bekannten) Währungen anzubieten, die von Zentralbanken und Zahlungsverarbeitern überwacht werden.

Der Grund, warum Bitcoin nicht reguliert ist, liegt darin, dass es sich um eine digitale Währung handelt. Obwohl das unorthodox erscheinen mag, ist das Gute daran, dass jede Transaktion zu einem Eintrag in ein öffentlich zugängliches digitales Hauptbuch führt. Obwohl die beteiligten Personen anonym sind, sind die Details ihrer Transaktion das Einzige, was protokolliert wird. Dies bedeutet auch, dass Transaktionen nicht rückgängig gemacht werden können, was ein Problem löst, unter dem viele elektronische Währungen leiden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Menge der Bitcoins immer bekannt ist. FIAT-Währungen auf der anderen Seite können bei Bedarf von der Zentralbank eines Landes ausgegeben werden. Dies kann den Preis der Währung nach unten treiben. Bitcoin hat keine derartigen Probleme. Die maximale Menge von Bitcoins ist bereits bekannt. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann sie vollständig durch Mining gewonnen sind. Mining bedeutet einfach, jede dieser Transaktionen zu verarbeiten und das Netzwerk zu sichern. Dies geschieht durch mathematische Berechnungen und die Verkettung von "Blöcken" von Transaktionen, daher der Begriff Blockchain.

Wie Sie den Handel mit Bitcoin mit easyMarkets beginnen

easyMarkets bietet Bitcoin- CFDs (Differenzkontrakte), was den Handel mit dieser beliebten Krypto-Währung unmittelbarer und benutzerfreundlicher macht. Wenn Sie mit Bitcoin-CFDs handeln, sind Sie nicht verpflichtet, den eigentlichen Vermögenswert zu besitzen, d.h. Sie bleiben nicht darauf sitzen, wenn sich der Preis gegen Sie bewegt. Dies ist nicht der Fall, wenn Sie das eigentliche Asset besitzen - Sie müssen warten, bis Sie einen Käufer finden, wenn Sie verkaufen wollen.

Ein weiterer Vorteil des Handels mit Bitcoin-CFDs ist die Möglichkeit, sowohl Auf- und Abwärtstrends zu traden, was nicht möglich ist, wenn man die Kryptowährung selbst besitzt. Aus diesem Grund wählen Händler, die Day-Trading bevorzugen, CFDs.

Bequemlichkeit ist ein weiterer Grund, warum Händler CFDs verwenden. Um Bitcoin zu kaufen und zu speichern, müssen Sie sich zuerst bei einer Kryptowährungsbörse anmelden. Einen glaubwürdige und sichere Börse zu finden, kann Stunden an Recherchen erfordern, und selbst die am besten etablierten Börsen können gehackt werden, oder schlimmer noch, "untergehen".

Sie benötigen außerdem eine Kryptowährungs-Wallet - und die Komplexität geht weiter. Es gibt physische Kryptowährungs-Wallets, Desktop, Mobile und Web. Falls Sie Ihre Anmeldedaten verlieren sollten, dann werden Sie aus Ihrer Wallet ausgesperrt. Manchmal können Sie vielleicht Ihr Konto wiederherstellen, aber wenn nicht, bleibt Ihr gesamtes Konto hinter einem Passwort gesperrt.

Das ist nichts, worüber Sie sich Sorgen machen müssen, wenn Sie mit Bitcoin-CFDs handeln, da die meisten vertrauenswürdigen Broker (und deren Kundensupportteam) dafür sorgen werden, dass Sie Zugang zu Ihrem Konto haben. Ein regulierter Broker stellt auch sicher, dass Ihre Gelder und Ihr Konto, selbst wenn das Unternehmen untergeht, sicher sind.

Um mit Bitcoin zu handeln, müssen Sie nur ein Konto eröffnen, Geld einzahlen und mit dem Handel beginnen. Irgendwann werden Sie einige Formulare ausfüllen und Ihre Identität verifizieren müssen, aber dieser Prozess ist einfach und dient zur Gewährleistung, dass Ihre Gelder und persönlichen Informationen sicher sind!

Der Handel mit Bitcoin-CFDs mit easyMarkets Kauf und Verkauf von Bitcoin von einer Börse
Melden Sie sich für ein kostenloses Konto an, nur mit einer E-Mail-Adresse und einem Passwort, machen Sie einen kurzen Angemessenheitstest und beginnen Sie mit dem Handel! Recherchieren und finden Sie eine vertrauenswürdige Börse
Danach haben Sie zwei Wochen Zeit, Ihre Daten in einem einfachen und sicheren Portal zu verifizieren, das Ihnen ermöglicht, die erforderlichen Dokumente hochzuladen. Sie durchlaufen einen ausführlichen ID- Verifizierungsprozess. (Vorausgesetzt, die Börse ist vertrauenswürdig. Wenn eine Börse Sie nicht um diese Informationen bittet, ist sie möglicherweise nicht sicher). Die meisten Börsen werden Ihnen den Handel nicht erlauben, egal wie ideal die Marktbedingungen sind.
Zahlen Sie einen Mindestbetrag von 25 USD ein. Zahlen Sie Geld auf Ihr Börsenkonto ein.
Beginnen Sie sofort mit dem Handel. Handeln Sie, je nach Trend, sowohl aufwärts als auch abwärts gerichtete Kursbewegungen. Warten Sie, bis der Preis das Niveau erreicht, bei dem Sie kaufen möchten. Warten Sie mit dem Verkauf, bis der Preis das Niveau erreicht, zu dem Sie verkaufen möchten.
Keine Option zum "Verkauf", wenn Sie nicht im Besitz von Bitcoin sind, wenn der Preis seinen Höhepunkt erreicht; Sie können nur kaufen, wenn der Preis fällt, wenn er überhaupt fällt.

Faktoren, die den Bitcoin-Kurs beeinflussen

Der Preis von Bitcoin wird von einigen wenigen Faktoren beeinflusst:

Angebot, Nachfrage und Stimmung (siehe den Bitcoin Bullenlauf von 2017)
Aktuelle Kosten des Minings
Wie Miner für die Verarbeitung von Blockchain-Transaktionen belohnt werden
Direkte Konkurrenten der Kryptowährung
Börsen, die den Kauf und Verkauf von BTC anbieten
Neue Regulierungen oder sogar Gerüchte über eine mögliche Regulierung
Forks, bevorstehende potenzielle Forks oder sogar Gerüchte über Forks

Der Kurs von Bitcoin wird durch die Grundregel der Märkte, Angebot und Nachfrage, bestimmt, aber darüber hinaus wird der Kurs von Bitcoin auch von Faktoren wie den Kosten des Minings, von Regierungsbeschränkungen oder Regulierungen, die der Kryptowährung auferlegt oder angeblich auferlegt werden sollen, beeinflusst.

Spekulativer Handel bewegt ebenfalls den Kurs von Bitcoin. Während des beispiellosen Bullenlaufs von Bitcoin stürmten die Finanzmärkte die Währung, um in das neuartige Instrument zu investieren. Dies führte zu einem Kursanstieg, und sie schloss 2017 mit einem satten Kurs von 20.000 USD pro BTC. Viele Analysten zogen Parallelen zwischen Bitcoin und der Tulpenmanie, der historischen Finanzblase des 17. Jahrhunderts.

Die Kosten des Minings sind ein weiterer Faktor, der Bitcoin antreibt. Das Mining ist ein energieintensiver Prozess, der teure Hardware (Computerkomponenten, die normalerweise der Grafikverarbeitung vorbehalten sind) erfordert. Heute gibt es kolossale Anlagen, die bis zum Dach mit Regalen dieser Komponenten vollgepackt sind, um Bitcoin abzubauen.

Dies sind nur einige der Faktoren, und einige könnten sich in Zukunft sogar ändern. Eine der narrensichersten Möglichkeiten des Risikomanagements beim Handel mit volatilen Instrumenten wie Kryptowährungen ist die Beobachtung sich ändernder Bedingungen. Behalten Sie die Nachrichten und Updates im Auge.

Die Furcht vor bevorstehenden Forks könnte den Kurs von Bitcoin ebenfalls nach unten drücken. Forks passieren, wenn Aktualisierungen der Protokolle einer Kryptowährung vorgeschlagen werden, in der Regel, um weitere Funktionen hinzuzufügen und ein Konsens innerhalb der Mining-Community nicht erreicht wird. Daraus ergeben sich zwei verschiedene Arten von Bitcoin mit unterschiedlichen Regeln, die von verschiedenen Minern abgebaut werden. Sie können unterschiedliche Werte haben und in der Regel auch unterschiedliche Namen.

Bitcoin Trading-Strategien

Viele Bitcoin Trading-Strategien werden auch beim Handel mit konventionellen Instrumenten eingesetzt, so dass Ihnen einige davon vielleicht bekannt sind.

Day-Trading

Eine der beliebtesten Handelsformen sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Händler. Diese Strategie beruht auf der Antizipation und Vorhersage kurzfristiger Bewegungen. Wie der Name schon sagt, werden die meisten offene Trades bis zum Ende des Handelstages geschlossen.

Swing-Trading

Ähnlich wie beim Day-Trading versucht das Swing-Trading, aufkommende Trends zu erkennen und davon zu profitieren, bis sie sich verlangsamen und schließlich umkehren. Dies hängt gewöhnlich von der Marktstimmung ab, wo es zu Ausverkäufen oder sogenannten Kaufräuschen kommt.

Automatisiertes Trading

Dieses ist am besten für fortgeschrittene Trader geeignet, die in der Lage sind, schützende Limits/Stop Loss-Marken zu analysieren und zu setzen und schnell auf sich ändernde Marktbedingungen zu reagieren. Obwohl dies "automatisiert" genannt wird - und bestimmte Vorgänge sind tatsächlich automatisiert -, müssen Sie trotzdem die Märkte, Nachrichten und Ihre Trades beobachten.

Nach der Durchführung der Analyse berechnet der Trader seine Ziele unter Berücksichtigung des Risiko-/Ertrags-Verhältnisses. Dann legt der Trader Ein- und Ausstiegspunkte fest, die automatisch ausgeführt werden.

Bitcoin FAQs

easyMarkets hat Einzahlungen ab nur $ 25, und Sie können tatsächlich easyTrade nutzen, um ohne Marginanforderungen zu handeln.

easyMarkets berechnet niemals versteckte Gebühren oder Provisionen, nur Spreads.

Weil Bitcoin nicht an einen Markt oder Standort gebunden ist, kann ER rund um die Uhr gehandelt werden. easyMarkets ermöglicht seinen Kunden den Handel mit Bitcoin auch über das Wochenende!

Das Handelssymbol für Bitcoin ist BTC und wird gehandelt als eine USD-Kreuzwährung. Sie werden es auf der easyMarkets Handelsplattform als BTC/USD dargestellt sehen.

Wie generell beim CFD-Handel besteht ein erhebliches Risiko für das investierte Kapital. Anders als beim Handel mit Bitcoin an einer Börse haben Sie jedoch Zugang zu einzigartigen Risikomanagement-Tools und Bedingungen, die auf der Handelsplattform von easyMarkets angeboten werden. Dies umfasst den Schutz vor negativem Kontostand, garantierten kostenlosen Stopp-Loss und die Sicherheit des Handels mit einem regulierten Broker.

Obwohl alle diese Instrumente als CFDs handelbar sind, sind sie verschiedene Instrumente, die von unterschiedlichen Ereignissen betroffen sind. Stellen Sie sicher, dass Sie sich dieser bewusst sind, bevor Sie mit dem Handel beginnen.

Natürlich; Die easyMarkets App, verfügbar auf iOS und Android, ermöglicht Ihnen den Handel aller der mehr als 200 von easyMarkets angebotenen CFD-Instrumenten direkt von Ihrem Telefon aus!

Was unsere Trader über uns sagen